SSV Paulsdorf - FV Vilseck 0:2

von Tobias Grosser

Keine Punkte für den SSV Paulsdorf trotz guter Leistung auch in Unterzahl.

Bereits in der zweiten Spielminute hätte es nach einem harten Foul seitens des FV Vilseck die erste gelbe Karte geben können. In der Folge entwickelte sich ein temporeiches und in weiten Teilen sehr ausgeglichenes Spiel. Dennoch blieben klare Torchancen anfangs aus. Auf hohem technischen Niveau fand das Spiel zwischen den beiden Strafräumen statt. Die erste Torchance erspielte sich der FV Vilseck nach knapp 20 Minuten als der Stürmer aus spitzem Winkel frei vor Thomas Heldmann über das Tor schoss. Das hohe Tempo der Anfangsphase sorgte ab der 30. Minute auf beiden Seiten zu einer erhöhten Quote an Fehlpässen im Mittelfeld. Jedoch standen beide Abwehrreihen sicher, so dass es mit einem verdienten 0:0 in die Pause ging. Die gut 120 Zuschauer erwartete eine ereignisreiche Zweite Hälfte. Aus der Pause kommend starteten die Vilsecker deutlich offensiver. Verdient gingen sie nach einer Druckphase in der 52. Minute mit 0:1 in Führung. Der SSV Paulsdorf ließ sich davon nicht schocken, sondern machte jetzt seinerseits Druck. Innerhalb kürzester Zeit gab es zwei gute Chancen über die linke Seite, lediglich im Zentrum fehlten den Abnehmern Zentimeter. Leider wurde das Spiel nun deutlich härter, was der freizügigen Art des Schiedsrichters in der ersten Hälfte zuzuschreiben war. Allein neun Gelbe Karten in der zweiten Hälfte verdeutlichen dies. So musste der SSV Paulsdorf, nach einem unnötigen Foul, ab der 70. Minute auf Michael Geiger verzichten. Doch wer dachte, nun wird es ein leichtes für den FV Vilseck die drei Punkte zu sichern sah sich weit gefehlt. Denn auch in Unterzahl kämpfte die Binner-Elf und kam zu ihren klarsten Chancen im gesamten Spielverlauf. So ergaben sich für den FV Vilseck Räume zum Kontern. Ein schneller Spielzug über die rechte Seite sorgte in der 79. Spielminute für das 0:2 und somit für die Vorentscheidung. Der SSV Paulsdorf hatte in der Folge dennoch die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Doch auch ein schnell ausgeführter Einwurf in der 87. Minute wollte nicht glücken. So ging das Spiel letztlich 0:2 verloren, auch wenn ein Punkt durchaus verdient gewesen wäre.

Tore: 0:1 (52.) Stefan Liermann, 0:2 (79.) Raphael Schenk
Gelbe-Rot: (69.) Michael Geiger (SSV Paulsdorf) wiederholtes Foulspiel
Schiedsrichter: Andreas Kink (SV Störnstein)
Zuschauer: 128

Zurück