Symbolbild

SSV Paulsdorf – SpVgg Schirmitz 0:2

von SSV-Paulsdorf

SSV Paulsdorf: Appel, Wittmann, Fabian Schreier, Demel, Fruth, Hummel (75. Meier), Christian Schreier, Schmidl, Grau, Scherm, Grosser (74. Wiessnet)
SpVgg Schirmitz: Selvi, Gmeiner, Rothballer, Sehr, Hirmer, Bredow (86. Peetz), Sommer, Kormann (80. Krapf), Kargus (85. Ziegler), Wagner, Hermann

Schiedsrichter: Maximilian Großmann

Tore: 0:1 (69. Kormann), 0:2 (73. Kormann)

Zuschauer: 150

(tbe) In einer zähen Partie unterlag der SSV Paulsdorf trotz spielerischer Überlegenheit am Ende mit 0:2. Die Gäste aus Schirmitz starteten besser. Mit einem konsequenten Pressing bereits in der Hälfte der Hausherren brachten sie die Abwehr um Peter Schmidl immer wieder in Bedrängnis. Die beste Chance in dieser Phase hatte Gästekapitän Herrmann als sein Kopfball, nach einer Ecke, von Paulsdorfs Torhüter Appel auf der Linie geklärt wurde (30.). Diese Ecke war wie ein Weckruf für die Hausherren die fortan immer besser ins Spiel kamen und die Kontrolle übernahmen. Nach dem Seitenwechsel bestimmte die Binner Elf weiter das Spiel. Allerdings kam das eine ums andere Mal der letzte Pass nicht an. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld dann der Schock. Schirmitz nutze diesen Fehler und vollendete ihre erste Chance der zweiten Hälfte mit einem Heber über Appel zum 0:1 (70.). Die entstandene Verunsicherung nutzen die Gäste wenig später erneut aus, als wieder Kormann einen Eckball aus kurzer Distanz über die Linie drückte (73.). Die Hausherren warfen in der Folge alles nach vorne, doch ein Tor wollte nicht mehr fallen.

Zurück