SSV Pausldorf – SC Luhe-Wildenau 1:0

von Tobias Grosser

SSV Paulsdorf gewinnt ausgeglichenes Spitzenspiel.

Der SSV Paulsdorf gewinnt ein sehr enges Spitzenspiel gegen den SC Luhe-Wildenau. Die Revanche für die Niederlage im Hinspiel ist geglückt. Von Beginn an war für die gut 250 Zuschauer deutlich zu sehen, dass hier die beiden besten Verteidigungen der Liga aufeinandertrafen. Es entwickelte sich ein technisch anspruchsvolles Spiel, das jedoch wenig Torchancen zu bieten hatte. Nach gut 30 Minuten erarbeiteten sich die Gäste eine leichte Überlegenheit und hatten die Chance zur Führung. Die Latte rettete für die Hausherren (45.).

Nach dem Seitenwechsel stabilisierte sich die Binner Elf wieder und hatte ihrerseits leichte Vorteile. Das einzige Tor des Tages erzielte Michael Geiger (58.). Eine Flanke in den Strafraum wurde durch den Abwehrspieler unterschätzt. Michael Geiger riskierte mit einem Volleyschuss alles und setzte den Ball unhaltbar, zum umjubelten, unter die Latte. In der Folge riskierten die Gäste mehr und hatten kurze Zeit später die Chance zum Ausgleich. Doch erneut trafen Sie nur das Aluminium (69.). Gegen Ende wurde die Begegnung etwas ruppiger, behielt aber das technische hohe Niveau bei, ohne dass jedoch weitere Chancen erspielt werden konnten. Mit diesem Sieg festigte der SSV Paulsdorf den Spitzenplatz in der Tabelle und konnte sich ein kleines Polster auf seine Verfolger erarbeiten.

 

Tore: 1:0 (58.) Michael Geiger
SR: Sebastian Reich (SG Schwend Illschwang)
Zuschauer: 250

Zurück