Neue Vorstandschaft 2019 - 2021

Wechsel an der Spitze des SSV Paulsdorf

von SSV-Paulsdorf

Am Samstag veranstaltete der SSV Paulsdorf im Landgasthof Aschenbrenner seine Jahreshauptversammlung inklusive Neuwahl der Vorstandschaft. Nach der Begrüßung legte der erste Vorstand Albert Aschenbrenner den rund 60 anwesenden Mitgliedern den Jahresbericht vor. Dabei konnte er auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken. Zum einen war der SSV Paulsdorf Ausrichter des Zieleinlaufes für den Landkreislauf. Hier dankte Herr Aschenbrenner insbesondere der Firma Pichl Bauunternehmungen für die Bereitstellung der Veranstaltungshalle und der Infrastruktur, sowie der Firma elasto form KG für die Ausstattung aller Helfer mit einheitlichen T-Shirts. Weitere Highlights waren der Aufstieg der ersten Fußball Herrenmannschaft in die Bezirksliga, sowie das 35-jährige Jubiläum der Tennissparte „TC Paulsdorf“. Außerdem blickte Albert Aschenbrenner auf den traditionellen Gründonnerstagpreisschafkopf, die Christbaumversteigerung, sowie auf ein erneut positives Finanzjahr zurück. Zum Abschluss seines Berichtes blickte Albert Aschenbrenner noch auf 13 Jahre als Vorstand zurück und gab bekannt nicht erneut kandidieren zu wollen. Im Anschluss folgten die Berichte der Spartenleiter, wobei neben dem Aufstieg der Fußballer besonders auf die hervorragende Jugendarbeit der Tennissparte und die daraus resultierenden diversen Meisterschaften eingegangen wurde. Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenrevisoren folgte die Entlastung der gesamten Vorstandschaft ohne Gegenstimme. Es folgten Ehrungen für 25, 30 und 40 Jahre Mitgliedschaft. Außerdem erhielten sechs Spieler ihre Ehrung für über 200 Spiele für den SSV Paulsdorf (Sebastian Weiß, Sebastian Wittmann, Johannes Schanderl, Thomas Schanderl, Christian Schreier, Fabian Schreier). Bevor es zur Neuwahl der Vorstandschaft ging wurde, trotz einiger Diskussionen, eine einstimmige Anpassung der Mitgliedsbeiträge beschlossen. Diese erfolgte ausschließlich in der Höhe die notwendig war, um zukünftig Fördermittel des BLSV beantragen zu können. Als weiterer Beschluss wurde die Familienmitgliedschaft angepasst, so dass fortan Jugendliche für die Gesamtdauer des Kindergeldbezugs (bis zum 25. Lebensjahr) als Teil der Familie gelten. Die Neuwahlen der Vorstandschaft wurden durch Bürgermeister Alwin Märkl geleitet. Alle Wahlvorschläge wurden ohne Gegenstimme angenommen. Neuer erster Vorstand ist Johann Demleitner, ehemaliger Spartenleiter Tennis. Als Stellvertreter wurden Sven Ertel und Tobias Becht gewählt. Die Finanzen leitet weiter Hans Bamler unterstützt von Michael Grosser. Die Schriftführer tauschten die Plätze, alle Spartenleiter wurden bestätigt. Im Bereich der Beiräte gab es eine Aufstockung um zwei Mitglieder, in dieser Funktion bleibt auch Albert Aschenbrenner dem Verein erhalten. Im Anschluss an die Wahl richtete Alwin Märkl ein Grußwort an die Anwesenden und bedankte sich bei Albert Aschenbrenner für seine Verdienste um den Verein. Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung gab Johann Demleitner einen Ausblick über seine Ziele für die Zukunft und schloss die Sitzung.

Zurück