Home
Samstag, 30. Juli 2016
Hauptmenü
Home
News
Links
Unser Verein
Tennis
Fussball
Leichtathletik
Gymnastik
Wer ist Online?
Administrator
Kalender
Anmeldung





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Advertisement
SSV Paulsdorf - ASV Haselmühl 0:0
Geschrieben von Albert Aschenbrenner   
Dienstag, 17. Mai 2016

In einer Begegnung zweier gleich starken Mannschaften konnte sich kein Team entscheidend durchsetzen, so dass sich die beiden Nachbarn mit einem torlosen Remis trennten.Die beiden Abwehrreihen hatten die Spielhoheit und ließen nur wenige Gelegenheiten zu. Haselmühls Torjäger Matthias Schmidt konnte seine Gefährlichkeit nie unter Beweis stellen und wurde von der Paulsdorfer Abwehr um den in den letzten Begegnungen stark aufspielenden Michael Geiger aus dem Spiel genommen.
Auch Paulsdorfs Stürmer Tobias Scherm kam nicht zum Zug. So etwas wie Gefährlichkeit verbreitete lediglich Ilir Mujku. In der 35. Minute scheiterte er am herausstürzenden Gäste-Keeper Patrick Stiegler und im 2. Spielabschnitt traf er aus 12 Meter nur den Außenpfosten (67.):
Ansonsten neutralisierten sich die Gegner bereits im Mittelfeld. Zum Schluss merkte man beiden Seiten an, dass sie mit dem Unentscheiden zufrieden waren.

 
SSV Paulsdorf - DJK Ursensollen 1:1 (0:0)
Geschrieben von Aschenbrenner Albert   
Montag, 2. Mai 2016

(aab). Durch eine mehr als unbefriedigende Leistung verpasste der SSV Paulsdorf im Heimspiel gegen die DJK Ursensollen den entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt. Dabei gaben die stark gefährdeten Gäste das bessere Bild ab, da sie entschlossener in den Zweikämpfen wirkten.
Im ersten Spielabschnitt sahen die Zuschauer eine niveauarme Begegnung mit praktisch keinen Torgelegenheiten auf beiden Seiten.

Mit dem Wiederanstoss spielten die Gäste nun forscher nach vorne. Sie wurden aber in ihren Bemühungen durch das Führungstor des SSV zurückgeworfen. Bei einem der wenigen konstruktiven Angriffen der Platzhherren legte Jlir Mujku per Kopf auf Tobias Scherm auf, der entscholssen einköpfte (66.).
Danach kamen aber die Gäste wieder und ihnen gelang auch der verdiente Ausgleich durch den EX-SSVler Sebastian Keith (74.). Der gleiche Spieler hatte vor dem Ausgleichstreffer und zehn Minuten danach zwei Großchancen, die durchaus zum Sieg gereicht hätten. So gesehen muss der SSV Paulsdorf froh sein, wenigstens einen Punkt ergattert zu haben.

Tore: 1:0 (66.) Tobias Scherm, 1:1 (74.) Sebastian Keith.
Schiedsrichter: Moritz Fischer, SpVgg Ebermannsdorf.
Zuschauer: 85.

 

 
SSV Paulsdorf - TSV Königstein 3:2 (1:2)
Geschrieben von Albert Aschenbrenner   
Montag, 18. April 2016

(aab). Eine Begegnung auf des Messers Schniede sahen die Zuschauer in der wichtigen Begegnung zwischen den beiden punktgleichen Teams  SSV Paulsdorf und dem TSV Königstein. Die Gäste begannen furios und lagen bereits nach drei Minuten vorne, als Paulsdorf Keeper Thomas Heldmann einen Aufsetzer von Michael Pirner passieren lassen musste. Sie setzten die Heimelf weiter unter Druck, aber Christian Demel gelang nach einer Viertelstunde der Ausgleich nach einem Eckball von Mujku, der durch Freund und Feind hindurch ging und der Schütze am langen Pfosten goldrichitg stand.

Doch die Gäste legten wieder vor, eine weite Flanke nahme der stets gefährliche Thomas Scheidler direkt und ließ Heldmann keine Chance (18.). Die Platzherren brauchten lange, um in die Gänge zu kommen.

Gleich nach dem Wechsel legte Ilij Mujku per Kopf für Tobias Scherm auf, der sich die Chance nicht entgehen ließ und den Ausgleich schaffte. Schon eine Minute später war Königsteins Andreas Farnbauer im Strafraum völlig frei, doch vergab er überhastet.

Obwohl der SSV nun zielstrebiger nach vorne spielte, hatten die Gäste erneut eine riesige Kontermöglichkeit, die aber Tom Heldmann mit letztem Einsatz vereitelte (52.). Der SSV Paulsdorf drängte nun auf die Führung. Fabian Schreiers Schuss vom linken Strafraum wurde noch leicht abgefälscht und landete im langen Eck (72.). Drei Minuten traf sein Bruder Christian mit einem verdeckten Schuss nur den Pfosten.

Der SSV  zog sich nun zurück und musste nach der gelb-roten Karte gegen Mujku bange Minuten überstehen, ehe der glückliche, aber aufgrund der Steigerung im 2. Spielabschnitt nicht unverdiente "Dreier" in trockenen Tüchern war. Schiedsrichter Adrian Kohn hatte in der hitzigen Begegnung alle Hände voll zu tun.

Tore: 0:1 (3.) Michael Pirner, 1:1 (15.) Christian Demel, 1:2 (18.) Thomas Scheidler, 2:2 (46.) Tobias Scherm, 3:2 (72.) Fabian Schreier.
Schiedsrichter: Adrian Kohn, FC Amberg.
Zuschauer: 125.
Besondere Vorkommnisse: gelb-rot: Ilir Mujku (Foulspiel, 86.).

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 18. April 2016 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 52

Statistik
Mitglieder: 36
News: 305
Weblinks: 15
Ticker
RSS Kicker Online

Template Powered by joomlabox.de