Home
Mittwoch, 7. Dezember 2016
Hauptmenü
Home
News
Links
Unser Verein
Tennis
Fussball
Leichtathletik
Gymnastik
Wer ist Online?
Administrator
Kalender
Anmeldung





Passwort vergessen?
Noch kein Benutzerkonto?
Registrieren
Advertisement
SSV Paulsdorf - ASV Haselmühl 2:1 (1:0)
Geschrieben von Albert Aschenbrenner   
Sonntag, 16. Oktober 2016

(aab). Mit dem 2:1 Erfolg im Nachbarschaftsderby gegen den ASV Haselmühl verschaffte sich der SSV Paulsdorf im Abstiegskampf etwas Luft. Die beiden Nachbarn lieferten sich eine farbige Begegnung, so dass die Zuschauerr auf ihre Kosten kamen. Dazu beigetragen hat die schnelle Führung der Platzherren, die Ilir Mujku nach Kopfballvorlage von Patrick Schedlbauer besorgte (10.).

Manuel Koch und Matthias Schmidt hatten in der Folge, als die SSV-Abwehr Unsicherheiten zeigte, gute Ausgleichmöglichkeiten. Dann bügelte SSV-Keeper Tom Heldmann einen Fehlre seiner Vorderleute mit einer Glanzparade aus (27.).
Auf der Gegenseite scheiterten Schedlbauer, Schreier und Mujku am Gästeschlussmann Patrick Steigler. Michael Grosser und Ilir Mujku hätten nach einer Stunde die Führung ausbauen können. Doch eine Viertelstunde vor Schluss bekamen die Gäste einen Strafstoß zugesprochen, den Torjäger Schmidt zum Ausgleich verwandelte.
Der Goalgetter auf Paulsdorfer Seite Tobias Scherm war dann der Matchwinner, der nach einem Freistoß von Tom Aschenbrenner die berühmte Stiefelspitze schneller am Ball war als sein Gegner. Insgesamt war der Sieg des SSV Paulsdorf nicht unverdient.

Tore: 1:0 (10.) Ilir Mujku, 1:1 (74.) Matthias Schmidt (Strafstoß), 2:1 (83.) Tobias Scherm
Schiedsrichter:Klaus Gilch, FC Freihung
Zuschauer: 175.

 
SSV Paulsdorf - SC Luhe-Wildenau 2:2 (1:0)
Geschrieben von Albert Aschenbrenner   
Montag, 3. Oktober 2016

(ac). Der SSV Paulsdorf wartet weiter auf seinen 2. Saisonsieg. Trotz einer über weite Strecken überlegen geführten Partie kam man auch gegen einen harmlosen SC Luhe-Wildenau nicht über ein Remis hinaus. Die Halbzeitführung für die Platzherren durch Tobias Scherm (38.) war mehr als verdient.
Während auf Paulsdorfer Seite Andreas Wießnet und Christian Schreier bei weiteren dicken Möglichkeiten am Gästetorhüter scheiterten, hatten die Gäste nur eine Minichance, die aber SSV-Keeper Thomas Hledmann sicher entschärfte.
Der Ausgleich des SV Luhe-Wildenau fiel wie aus heiterem Himmel. Einen harmlosen Schuss von Dworzak fälschte Sebastian Wittmann unglücklich ab und das Leder kullerte ins Tor (60.). Das schockierte die Einheimischen und das bisher gute Zusammenspiel erhielt eine Knacks. Nach einer zu forschen Aktion von Torwart Heldmann erhielten die Gäste einen Strafstoß zugesprochen, den Jan Broz sicher verwandelte (81.). Doch der gute Unparteiische Muhr sprach auch den Gastgebern eine Straßstoß zu. Der eingewechselte Ilir Mujku besorgte souverän den Ausgleich (85.). Nach einer Notbremse gegen Mujku erhielt Gästespieler Eder den berechtigten Platzverweis. Mujkus anschließenden Freistoß konnte Petr Mulac nur abklatschen, vereitelte aber mit einer Glanzparade den Siegtreffer gegen den nachsetzenden Thomas Rubenbauer.

 

Tore: 1:0 (38.) Tobias Scherm, 1:1 (60.) Eigentor, 1:2 (81.) Jan Broz (Strafstoß), 2:2 (85.) Ilir Mujku.
Schiedsrichter: Domenic Muhr (Detag Wernberg).
Rote Karte: Roland Eder (91.), SC Luhe-Wildenau.
Zuschauer: 75.

 
SSV Paulsdorf - SVL Traßlberg 4:2 (1:1)
Geschrieben von Aschenbrenner Albert   
Dienstag, 2. August 2016

(ac). Hart fighten musste der SSV Paulsdorf, um einen starken SVL Traßlberg in die Knie zu zwingen. Ein überragender Schlussmann Tom Heldmann und Ilir Mujku waren letztlich die Matchwinner dieser sehr engen Begegnung. Die Platzherren waren noch ergriffen von der Ehrung ihres Spartenleiter Hans Schlosser zum 25 jährigen Jubiläum vor dem Spiel und kassierten bereits nach vier Minuten den ersten Gegentreffer durch Mesud Becirovic, der einen Rückpass in den Winkel setzte.

Doch dann rollte die SSV-Angriffsmaschine und Christian Schreier und Andreas Wießnert vergaben klarste Chancen. Nach dem Ausgleich durch Mujku waren plötzlich wieder die Gäste am Drücker und SSV-Keeper Heldmann bewahrte seine Elf in drei Situationen vor einem weiteren Rückstand.

Auch nach dem Wechsel ließen die Gäste nicht nach und fanden immer wieder in Heldmann ihren Meister. Nach einem Klassezuspiel von Tobias Scherm besorgte erneut Mujku die Führung des SSV (57.). Doch den Gästen gelang wenig später der erneute Ausgleich durch Egerer (65.).

Die Gäste wollten nun mehr, doch nach einem raffiniert getretenen Freistoß von Mujku drückte Sebastian Fruth das Leder über die Linie (87.). Einen schönen Konter schloss Tobias Scherm in der Nachspielzeit zum etwas glücklichen Sieg zum Endstand ab.

Tore: 0:1 (4.) Mesud Becirovic, 1:1 (32.) Ilir Mujku, 2:1 (57.) Ilir Mujku, 2:2 (65.) Alexander Egerer, 3:2 (87.) Sebastian Fruth, 4:2 (92.) Tobias Scherm.
Schiedsrichter: Klaus Gilch, FC Freihung.
Zuschauer: 125.

 

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 4 von 55

Statistik
Mitglieder: 42
News: 309
Weblinks: 15
Ticker
RSS Kicker Online

Template Powered by joomlabox.de